Datenschutz einmal @nders

Am 17.09.2019 fand der Vortrag „Datenschutz einmal @nders“ beim Rotary Club Alzenau statt. Zu Beginn der kleinen Zeitreise stellte Frau Toth-Strichirsch die Zeitgeschichtsforschung im Spannungsfeld zwischen Datenschutz und Archivrecht vor. Vom Census provencialis – zum Übergang von der Erfassung von Wirtschaftsgüter bis hin zur Erfassung einzelner Personen wurde die Frage der Fragen gestellt – wann und vor allem auch wie wurden zum ersten Mal personenbezogene Daten auf dem Gebiet von Deutschland erfasst? Dies und viele weitere spannende Entwicklungen von der Antike bis zur Neuzeit konnte der Präsident Dr. Andreas Dold und seine rund 50 Mitglieder am vergangenen Dienstag erfahren. Aber auch der Bezug zu ganz aktuellen Themen wie – funktioniert Technik und Sicherheit versus Datenschutz wurden in dem Vortrag anmoderiert und wurden in der anschließenden Diskussion vertieft. Die angeregte Diskussion zeigte aber auch eines ganz klar, dass es noch einige Themen gibt, wo auf nationaler aber auch internationaler Ebene nachgebessert werden muss.

Dass es wichtig ist, einheitliche Regeln auf europäischer Basis zu haben, die auch Signale geben in die „globale Welt“, darin waren sich die die meisten „Rotary“ einig.
Auch wenn es noch einige Zeit dauern wird, bis „Datenschutz“ bei Produkt- und Technikentwicklern von Anfang an „mitgedacht“ wird, ist aber ein Anfang auf europäischen Ebene gemacht.

Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Weitere Blogbeiträge:

InTo Consulting GmbH
Etage 100
Goldbacher Straße 100
63741 Aschaffenburg

+49 6021 4229860
mail@into-consulting.de

Datenschutz / Impressum

Datenschutz und Datenschutzbeauftragte für die Region Rhein-Main mit Frankfurt, Aschaffenburg u.v.w.
© InTo Consulting GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Site by kunstwerk.